• bluetenzeilenblog

Take Me Home von Carrie Elkes

Aktualisiert: März 2

- Rezensionsexemplar -


Hallo,


da wir im Moment Buchbotschafter des Romance Edition Verlages sind, hat uns "Take Me Home" von Carrie Elkes erreicht. Zuvor hatte ich noch kein Buch der Autorin gelesen, kann euch aber jetzt schon verraten, dass ich es wirklich toll fand und mich auf mehr von der Autorin freue.


Vielen lieben Dank an den Romance Edition Verlag für das Buch.


Titel: Hartson's Creek Series - Take Me Home

Autor: Carries Elks

Verlag: Romance Edition

Preis: 12,99€

Seiten: 340





Inhalt:

„Wir sollten uns küssen. Nur einmal. Um zu sehen, ob da was zwischen uns ist ...“


Als Gray Hartson mit zwanzig seinen ersten Plattenvertrag unterzeichnete, kehrte er seiner Heimatstadt den Rücken und damit auch allen Konflikten mit seinem Vater. Heute ist er ein gefeierter Rockstar und wünscht sich in manchen Momenten nichts sehnlicher als ein wenig Normalität. Diese wartet auf ihn, als ihn seine Familie um Hilfe bittet und er nach Hartson’s Creek zurückkehrt. Dort muss er sich nicht nur der Auseinandersetzung mit seinem Vater stellen, sondern trifft auch auf eine ganz besondere Frau, die inzwischen erwachsen geworden ist ...


Maddie Clark hat im Diner und mit ihrem Pianounterricht alle Hände voll zu tun. Dennoch entgeht ihr nicht, dass Gray zurückgekehrt ist. Wie könnte sie auch, denn so ziemlich jedes weibliche Wesen in Hartson’s Creek ist aus dem Häuschen. Als sie Gray auf der Flucht vor einer Horde jugendlicher Groupies rettet, bekommt sie endlich Gelegenheit, jenen Gefühlen nachzuspüren, die sie schon als junges Mädchen für ihn hegte ...





Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich schön. Eigentlich bin ich kein Fan von Menschen auf dem Cover, trotzdem bin ich der Meinung, dass das Cover sehr gut den Inhalt des Buches wiedergibt. Dafür liebe ich aber den Hintergrund, die Farben passen großartig zueinander. Die Wiese auf der das Paar steht, sorgt dafür, dass man das Buch direkt mit einer eher ländlichen Gegend assoziiert, was auch gut zu Hartson's Creek passt. Mein Highlight vom Cover ist aber vor allem die Kreise, die vom Lichteinfall entstehen, hier aber so gut dargestellt wurden.


Gray fand ich als Charakter sehr spannend. Einerseits ist er ein erfolgreicher Rockstar und die Frauen liegen ihm nur so zu Füßen. Andererseits ist er ein wirklich einfühlsamer und bodenständiger Mensch, der genau dieselben Probleme hat, wie jeder andere auch. Dadurch, dass er ein Rockstar ist, ist er ein ganz anderes Leben gewohnt. Was ihm fehlt ist ein bisschen mehr Normalität, die er auch bekommt, als er nach Hartson's Creek zurück kommt. Dort trifft er auch seinen Vater wieder mit dem es früher zu einigen Spannungen gekommen ist, was vor allem daran liegt, dass er und sein Vater sehr stur sind. Ich fand ihn einfach sehr authentisch und sympathisch.


Aber auch Maddie war ein sehr interessanter Charakter, denn sie ist die jüngere Schwester von Gray’s ehemaliger High School Freundin. Das sie nun so viel Zeit mit ihm verbringt wird nicht unbedingt gern gesehen, aber auch ihre Vergangenheit macht ihr schwer zu schaffen. Musik ist außerdem ein wichtiger Teil ihres Lebens vor allem wollte sie Musik studieren, doch sie musste ihren Bachelor abbrechen.


Die Spannung war wirklich toll, aber vor allem habe ich die großartigen Dialoge zwischen Gray und Maddie geliebt. Ich konnte von Anfang an das Knistern zwischen den Beiden fühlen und fand die Entwicklung ihrer Beziehung wirklich großartig. Beide verbindet so auch eine Leidenschaft: Musik. Etwas das mich aber noch mehr begeistern konnte, war dieses Kleinstadt Feeling, dass ich liebe. Im Moment gibt es ja eine Vielzahl an Büchern mit einem Kleinstadtsetting in dem man sich einfach wohl fühlt, genau das habe ich auch in Hartson's Creek wiedergefunden.


Das Buch ist so auch sowohl aus der Sicht von Maddie als auch Gray geschrieben was ich toll finde, da man so auch besser in die Gedanken- und Handlungswelt beider Charaktere hineinversetzen kann. Der einzige kleine Kritikpunkt den ich habe, ist das ich am Anfang ein paar Probleme hatte in die Handlung reinzufinden, was sich dann aber doch recht schnell gelegt hat. Trotzdem fand ich den Schreibstil wirklich großartig und auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten hatte, kam ich doch recht schnell voran, so dass sich das Buch sehr flüssig lesen ließ.


Nun freue ich mich schon sehr darauf im Mai wieder nach Hartson's Creek zurückzukehren und die Geschichte von Tanner und Savannah zu lesen.


Die Hartson's Creek Series:

  1. Take me Home

  2. Still the One (erscheint am 07.05.2021)


Habt noch einen tollen Tag!


Eure Tessa & Sarina


(geschrieben von Sarina)

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen