• bluetenzeilenblog

Free Like the Wind von Kira Mohn

Aktualisiert: März 2

- Rezensionsexemplar -


Hallo,


es ist wieder soweit und ein neues Buch von Kira Mohn ist erschienen. Im Moment ist es das letzte Buch von Kira Mohn von dem wir wissen, aber wir sind schon unglaublich gespannt zu erfahren, was da noch so alles auf uns zukommen wird. Was die Geschichte von Rae und Cayden angeht so wurde wir wieder einmal nicht enttäuscht und sind nun ein bisschen traurig Kanada verlassen zu müssen.


Vielen lieben Dank an den Kyss Verlag für das Buch.


Titel: Free Like the Wind

Autor: Kira Mohn

Verlag: Kyss

Preis: 12,99€

Seiten: 368




Inhalt:

Tausend Splitter anstelle eines Herzens …


Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor vier Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt …





Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist einfach nur ein absoluter Traum. Bereits das Cover des ersten Bandes habe ich mehr als geliebt, aber der zweite Teil ist einfach mein absoluter Favorit. Die Farben harmonieren so gut miteinander und das Blatt gibt dem ganzen Bild Bewegung und vor allem Freiheit. Es passt für mich einfach perfekt zum Buch.


Rae war mir vom ersten Moment an sympathisch und jemand mit dem man sich auch gut identifizieren kann. Sie ist ein Charakter, der voller Schmerz und Trauer steckt und doch macht sie weiter. Vor allem aber würde ich sagen, dass sie niemand ist, der perfekt ist, sondern auch seine Macken hat. Sie hat schon viel durchmachen müssen, was sie wie ich finde nur noch stärker gemacht hat und vor allem dafür gesorgt hat, dass ich mir sehr ein Happy End für sie gewünscht habe.


Cayden fand ich am Anfang etwas schwierig, aber im Verlauf der Geschichte konnte ich ihn immer besser kennenlernen und verstehen, dass auch er einfach jemand ist, der leidet, der gebrochen ist und mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Er ist manchmal ein echter Idiot und sabotiert sich selbst, wenn man denkt, dass alles super ist, passiert etwas und alles ist kaputt. Er weiß manchmal selbst nicht so richtig, warum er nicht zu lassen kann, dass er glücklich wird. Aber er gibt nicht auf und hat so viel Kraft, die einem selbst auch einfach viel Mut gegeben hat.


Kira Mohn's Beschreibung der Natur und Umgebung war einfach nur großartig. Bereits im ersten Teil hatte ich mich ja schon in den Handlungsort verliebt und dabei immer wieder selbst das Gefühl gehabt dort zu sein. Alles wurde so lebendig beschrieben und in den Momenten in denen ich mal nicht das Gefühl hatte, mit dort zu sein, wollte ich am liebsten in einen Flieger steigen und nach Kanada reisen.


Die Handlung war spannend und ging auch in einem guten, wenn auch recht schnellen Tempo voran, was für mich aber gut zu der Geschichte gepasst hat. Das Ende allerdings ging mir dann doch zu schnell, da hätte ich persönlich mir mehr gewünscht. Die Charaktere waren echt und vor allem haben sie sich in ihrem Schmerz verstanden, was dafür gesorgt hat, dass sie wirklich gut zusammen passen. Denn auch wenn die Handlung sich schnell entwickelt hat, fand ich dass die Liebesgeschichte doch eher mehr zum Ende in den Vordergrund gerückt ist. Beide hatten aber auch nicht unbedingt die leichteste Vergangenheit, weswegen für mich dieses Tempo Sinn gemacht hat und vor allem dafür gesorgt hat, dass die Geschichte der Beiden authentisch ist.

Es gab definitiv romantische und gefühlvolle Szenen, die mich berühren konnten, aber viel mehr waren es die emotionalen und traurigen Szenen, die mein Herz gebrochen haben und die mich dieses Buch lieben ließen.


Die Geschichte der Beiden war einfach nur großartig und vor allem habe ich mal wieder den Schreibstil von Kira Mohn geliebt. Ihr Talent eine so einzigartige Atmosphäre zu schaffen, ist jedes Mal aufs neue beeindruckend und ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von ihr.





Habt noch einen tollen Tag!


Eure Tessa & Sarina


(geschrieben von Sarina)

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen